A-ROSA is green

Seit gut fünfzehn Jahren ist A-ROSA Marktführer für Premium-Urlaub auf Donau, Douro, Rhein, Rhône und Seine. Unsere Schiffe erfüllen beziehungsweise übererfüllen zumeist die strengsten Standards für Sicherheit und Nachhaltigkeit.

Die Attraktivität von Städtereisen per Schiff ergibt sich aus den Eindrücken, die Reisende in den Städten und der Natur gewinnen können. Wie eine aktuelle Studie belegt, ist der Binnenschiffverkehr ganzheitlich betrachtet das umweltfreundlichste Verkehrsmittel – sogar noch vor dem Schienenverkehr. Untersucht wurde dies anhand von Faktoren wie Klimabelastung, Luftverschmutzung, Unfälle oder Lärm.

Wir sind uns bei A-ROSA bewusst, dass vergangene und aktuelle ökologische Herausforderungen langfristig angegangen werden müssen. Nur so schaffen wir es, den Naturraum für künftige Generationen zu erhalten. Dafür übernehmen wir als Unternehmen Verantwortung und agieren in allen Bereichen des Umweltschutzes als Branchenvorreiter.

Das Ziel von A-ROSA ist es, eine hohe Wasserqualität in den Flüssen zu erhalten, den Treibstoffverbrauch und Emissionen zu verringern sowie einen bewussten Umgang mit Wasserverbrauch und Abfällen/Abwässern voranzutreiben. Ein von Nachhaltigkeit geprägtes Umweltbewusstsein hilft sowohl der Natur als auch der Tourismusbranche. Gemäß dieser Denkweise handelt A-ROSA: Bei der Ausstattung der Schiffe wie in der tagtäglichen Arbeit. 

Alle A-ROSA Schiffe sind mit Landstromanschlüssen ausgerüstet und überall, wo es möglich ist, nutzen wir diesen. Angetrieben werden die Schiffe mit Gas Öil, das mit einem Schwefelanteil von weit unter 0,1% die EU-Vorschriften zum Betrieb in europäischen Häfen übererfüllt. Bei unserem für den Rhein ab 2021 geplanten E-Motion Ship kommt europaweit erstmals ein E-Motor mit Batteriespeicher in der Branche zum Einsatz. Dieser ermöglicht es uns, die Häfen emissionsfrei und nahezu geräuschlos anzulaufen.

Vorausschauendes Planen und ein rücksichtsvolles Verhalten führen zur Vermeidung, Einsparung und Kompensation von Abfällen sowie des Wasser- und Energieverbrauchs. Ein effizientes Abfallmanagement beginnt an Bord der Schiffe. Daher haben wir zusammen mit dem Verein „United against waste“ ein Konzept erstellt, um Food-Waste zu vermeiden. Derzeit erarbeiten wir zudem ein Konzept, um Plastikabfälle an Bord noch konsequenter zu vermeiden. Alle entstehenden Abfälle werden an Bord getrennt, einzeln gelagert und in ausgewählten Häfen an speziell zertifizierte Partnerunternehmen abgegeben. Somit wird die fachgerechte Entsorgung sichergestellt.

Abwasser wird an Bord der Schiffe mithilfe von zertifizierten Anlagen in einem aufwendigen Verfahren gereinigt. Das in mehrfachen Zyklen gereinigte Wasser darf an die Umwelt abgegeben werden, was in speziellen Gebieten auch geschieht. Dieses Verfahren unterliegt einer strengen Kontrolle. Der bei dem Reinigungsprozess entstehende Klärschlamm wird ausschließlich in den Häfen von Spezialfirmen entsorgt. 

Alle A-ROSA Schiffe verfügen über LED-Beleuchtungen, welche mit einer intelligenten Beleuchtungssteuerung verbunden sind. Zudem ist unsere Flotte mit energieeffizienten und -sparenden Klima- und Lüftungsanlagen ausgerüstet.

Dank zentraler Liegeplätze im Herzen der Städte und langer Liegezeiten – in vielen Städten sogar über Nacht – bleibt den Gästen genügend Zeit regionale Angebote zu nutzen. Beispielsweise bietet A-ROSA mit dem Basic-Tarif eine Variante, in welcher nur das Frühstück inkludiert ist – und auch die Premium alles inklusive Gäste lassen das Mittag- oder Abendessen gerne mal für einen Restaurantbesuch an Land ausfallen. Viele unserer Gäste entdecken die Städte individuell und besuchen dabei Museen, Märkte oder andere Freizeiteinrichtungen. Auch bei unseren Ausflügen sowie beim kulinarischen Angebot an Bord arbeiten wir eng mit regionalen Partnern zusammen.
 

Höchste Qualitätsstandards

Höchste Qualitätsstandards

Elf unserer Schiffe wurden bei der Neptun-Werft in Rostock gebaut, einer Tochter der Meyer-Werft in Papenburg und Qualitätsmarktführer. Die auf dem Douro eingesetzte A-ROSA ALVA wurde in der vor Ort ansässigen Werft in Viana gebaut. Der für 2021 geplante Neubau wird durch die Concordia Damen Werft aus den Niederlanden umgesetzt.

Höchste Anforderungen bei Qualität und Sicherheit (z.B. bei Ausstattung, Materialien, Technik und Schulungen).

A-ROSA wurde als Reiseveranstalter vom Germanischen Lloyd (GL) nach DIN ISO 9001 zertifiziert; die Zertifizierung wird jährlich vom GL überprüft.

Sicherheit

Sicherheit

  • Wir erfüllen alle gesetzlichen Anforderungen und gehen vielfach noch darüber hinaus
  • Regelmäßige Schulungen und Übungen
  • Wartung und Pflege
  • Modernste Technik
Lieblingsgast in den Städten

Lieblingsgast in den Städten

Bei unserem für dem Rhein ab 2021 geplanten E-Motion Ship kommt europaweit erstmals ein E-Motor mit Batteriespeicher zum Einsatz.

Dieser ermöglicht es uns, die Häfen emissionsfrei und nahezu geräuschlos anzulaufen. Zudem wird durch das von der Concordia Damen Werft patentierte Air Captivity System, einen sogenannten Luftblasenteppich, der Diesel-Verbrauch um etwa 8 Prozent gesenkt.
 

Beispiele für Nachhaltigkeit

  • Rußpartikelfilter
  • Reduzierung des CO2-Ausstoßes
  • Landstromversorgung
  • Abwärmenutzung
  • Wärmekopplung
  • Wasser- und Energieeinsparung
  • konsequente Abfallvermeidung und
  • Wiederverwertung von Abfällen