loader
loader

Nachhaltigkeit im Bereich Umwelt und Wirtschaft

Aus Überzeugung erstklassig!

Seit mehr als 10 Jahren ist A-ROSA Marktführer für Premium-Urlaub auf Donau, Rhein, Rhône und Seine. Unsere Schiffe bauen wir ausschließlich in Deutschland und erfüllen beziehungsweise übererfüllen zumeist die strengsten Standards für Sicherheit und Nachhaltigkeit. Da für uns Verantwortung im Detail beginnt, steuern wir den gesamten Qualitätskreislauf: vom Bau eines Schiffs – mit permanenter Bauaufsicht und eigenem Büro auf der Werft – bis hin zum Betrieb sowie zur Pflege und Wartung.

Umwelt/Nachhaltigkeit

  • Durch den Einsatz von technischen Innovationen und modernsten Fertigungstechniken vermeidet und reduziert A-ROSA Energieverbrauch, Emissionen und Umweltbelastungen schon während der Bauphase und anschließend auch während des Betriebs.
  • Der schonende Umgang mit Ressourcen und mit der Umwelt liegt uns am Herzen, da wir die Naturräume, die wir bereisen, bewahren wollen. Wo immer es geht, vermeiden, reduzieren und kompensieren wir daher.

Beispiele für Nachhaltigkeit:

  • Rußpartikelfilter (A-ROSA SILVA, A-ROSA FLORA)
  • Reduzierung des CO2 Ausstoßes
  • Landstromversorgung
  • Abwärmenutzung
  • Wärmekopplung
  • Wasser- und Energieeinsparung
  • konsequente Abfallvermeidung und
  • Wiederverwertung von Abfällen

Made in Germany:

  • Alle unsere Schiffe wurden in Rostock gebaut, bei der Neptun-Werft, einer Tochter der Meyer- Werft in Papenburg und Qualitätsmarktführer.
  • Höchste Anforderungen bei Qualität und Sicherheit (z. B . bei Ausstattung, Materialien,Technik und Schulungen).
  • A-ROSA wurde als Reiseveranstalter vom Germanischen Lloyd (GL) nach DIN ISO 9001zertifiziert; die Zertifizierung wird jährlich vom GL überprüft.

Sicherheit:

  • Wir erfüllen alle gesetzlichen Anforderungen und gehen vielfach noch darüber hinaus
  • Regelmäßige Schulungen und Übungen
  • Wartung und Pflege
  • Modernste Technik.

Katalog

Auch unsere Kataloge werden nicht nur ressourcenschonend aus FSC-zertifiziertem Papier hergestellt, sondern die Produktion erfolgt zudem CO2-neutral.